a_left_daemmen.jpg

Naturdämmstoffe

Nachwachsende Rohstoffe lassen sich vorzüglich
zu Dämmstoffen im Hausbau verarbeiten.
Sie sorgen für ein moderates Raumklima,
insbesondere als sommerlicher Hitzeschutz,
bieten eine hervorragende Schall- und Wärmeisolierung,
regulieren die Luftfeuchtigkeit, sorgen auf ihre „natürliche“ Weise
für ein angenehmes Wohnklima und verringern so gesundheitliche Risiken.

Mitteleuropäer verbringen über vier Fünftel ihrer Zeit
in geschlossenen Räumen.
Der Bedarf an umweltverträglichen
und gesundheitlich unbedenklichen Baustoffen steigt kontinuierlich.
„Alte“ Rohstoffe und „vergessene“ Materialien
wurden wieder entdeckt und verbessert.

Das Interesse für Baustoffe aus nachwachsenden Rohstoffen
ist jenseits von Ideologie und Einkommen
zu einem allgemeinen gesellschaftlichen
und zu einem besonderen gesundheitlichen Anliegen geworden.
Dieser Sachverhalt fördert das Bewusstsein
von Bauherren und Handwerkern und trägt dazu bei,
dass in den letzten Jahren viele natürliche Baustoffe entwickelt
und verbessert wurden.
Und schließlich: Wer Naturdämmstoffe einsetzt,
schont wertvolle Ressourcen
und fördert eine ökologisch orientierte (Forst-)Wirtschaft.

In Ihrem und unserem Interesse
verarbeiten wir daher nur natürliche Dämmstoffe
aus Zellulose, Holz- oder Flachsfasern, aus Korkschrot oder Backkork,
aus Schafwoll- oder Kokosmatten.